Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Stephan Ludwig geht für DIE LINKE an den Start

von links: Pascal Pfeifer (Ersatzkandidat) und Stephan Ludwig (Kandidat für WK 13)

Im Vaihinger Ortsteil Riet fand am 29. Oktober die erneute Nominierungsveranstaltung der Kandidaten zur Landtagswahl am 14. März 2021 statt. Die erneute Wahl wurde notwendig, da Lydia Beier aus persönlichen Gründen ihr Mandat zurückgezogen hatte.

Zur Wahl stand für die Partei Die Linke im Wahlkreis 13 (Vaihingen) der 32-jährige Physiker Stephan Ludwig, verheiratet, zwei Kinder aus Korntal-Münchingen. Im Wahlkampf stehen für ihn die Ökologie und eine zukunftsfeste Wirtschaft im Vordergrund. Bei seiner Vorstellungsrede sagte er: „Jeder weiß, dass unsere Art zu wirtschaften keine Verteilungsgerechtigkeit kennt und nicht nachhaltig ist. Sie ist also ungerecht und auf Dauer nicht aufrecht zu halten. Wir sollten mit dem Krug nicht zum Brunnen gehen, bis er bricht.“

Ihm zu Seite steht als Zweitkandidat der 22-jährige Pascal Pfeifer ebenfalls aus Korntal-Münchingen. In seiner Vorstellungsrede legte er einen Schwerpunkt auf die Bildungspolitik. „Ich bin für gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni“ und „Mir ist sehr wichtig, dass kein Mensch auf Grund seines Geschlechts, seiner sexuellen Orientierung, seiner Weltanschauung, seiner Herkunft oder seines Aussehens, Nachteile in unserer Gesellschaft hat“.

Die Linke stehe für einen sozialen und ökologischen Aufbruch in Baden-Württemberg. Unsere Antwort auf die Corona-Krise heiße: „Solidarität und Gerechtigkeit“. Damit die Kosten der Krise nicht zu Lasten von Arbeitnehmern, Arbeitslosen, Familien und Geflüchteten gehen, ist ein entschlossener Druck von links nötig. 

Damit die Partei DIE LINKE. in Baden-Württemberg zur Wahl zugelassen wird, benötigen wir in jedem der 70 Wahlkreise mindestens 150 Stützunterschriften. Bitte ermöglichen Sie durch Ihre Stützunterschrift unsere Zulassung zur Wahl. Die Stützunterschriften werden von uns im öffentlichen Raum gesammelt.